Schlemmen im Park – Die Grillsaison in Köln ist eröffnet!

Juhu, es ist Frühling (oder etwa schon Sommer?☀️)! Die Tage werden wieder länger und vor allem wärmer.Nudelsalat als perfekte Grillbeilage
Wer den Kölner kennt, der weiß: beim ersten Anflug von gutem Wetter ist er nicht mehr zu halten und muss raus. Was auch bedeutet: volle Straßen, volle Hinterhöfe & Cafés und vor allen Dingen volle Parks und Rheinufer.

Das tolle in Köln: hier kann man an vielen öffentlichen Stellen grillen und so ohne eigenen Balkon trotzdem optimal „angrillen“. Wir gehen zum grillen immer in den Grüngürtel, wo wir auch auf viele Gleichgesinnte treffen. Aber auch an der „Rodenkirchener Playa“ lässt es sich gut aushalten.

Grillen im Park in Köln – Was muss ich mitnehmen?

Hier eine Liste mit Dingen, die – neben dem Grillgut – beim Grillen im Park nicht fehlen dürfen:

  • Grill, bei uns: der Weber Grill „Go Anywhere“*, zugehöriges Gas/Kohle
  • Grillzange
  • Müllsacke (ganz wichtig, zumal die Tonnen im Grüngürtel oftmals überfüllt sind!)
  • Einweggeschirr & -besteck (gibts auch ohne Plastik)
  • Brettchen und ein scharfes Messer, um vernünftig schneiden zu können
  • Zewas/Servietten
  • Kioskbier & andere Softgetränke (Wichtig: gekühlt und kurze Distanz zum Austragungsort)
  • Decken, Laybag (ja, wir sind die die mit den Dingern durch den Park laufen bis genügend Luft drin ist 😅)
  • Kühltasche (hier nutzen wir im Sommer gefrorene Caprisonnen als Kühlakkus = halten kalt und können anschließend noch ausgetrunken werden!)
  • Und bei Sonnenschein: Sonnenschutz nicht vergessen! Keiner hält es drei Stunden in der prallen Sonne aus.

Der Go Anywhere Weber Gas Grill
Da Einweggrills wegen der Brandnarbe auf dem Gras verboten sind, sind wir froh, dass wir im letzten Jahr den portablen Gasgrill „Go Anywhere“ von Weber von unseren Eltern geschenkt bekommen haben. Kein Kohle schleppen und kein langes Warten aufs Erzhitzen, für uns einfach perfekt. Zudem muss man so nicht warten bis die Kohle abgekühlt ist, um diese in die dafür eingerichteten Behältnisse im Grüngürtel werfen zu können.

Von süß bis herzhaft: Das landet bei uns auf dem Grill

Fleisch bringt bei uns jeder mit, worauf er Laune hat. Auf Salate wird meist direkt verzichtet, da viele auch bei starker Hitze eingehen. Der 20-Minuten-Caprese-Salat ist aber z.B. schnell zubereitet, kommt mit wenigen Zutaten aus und durch das Pesto hitzeverträglich. Auch dieser Melonensalat ist ein absoluter Favorit und bei warmen Temperaturen sehr erfrischend. Sollte es dann doch ein grüner Salat werden, nehmen wir das Dressing stets separat mit. Hier eignen sich vor allem die leeren Smoothie Gläser von In Speck ummantelte Pfirsiche True Fruits.

Neben Fleisch landet auch schon mal Gemüse auf dem Grill. Hier ist von Champignons, Zuccini und Auberginen alles dabei. Und wie lecker sind bitte diese Pfirsiche mit ummanteltem Speck von der begabten Schalotte & Charlotte?

Selbstgemachte Kräuterbutter nehmen wir im verschließbarem Glas mit. Grillsoßen schleppen wir jedes Mal hin und her (ohne Soße, ohne mich!), suchen dafür aber auch nach einer besseren Lösung.
Kennt ihr im übrigen die Soßen von Stonewall Kitchen? Haben wir im „Viola´s“ im Rheincenter in Köln entdeckt und sind seitdem völlig verrückt danach.

Gegrillte Banane mit SchokoriegelNachtisch darf bei uns natürlich nicht fehlen: gegrillte Bananen mit Kinderriegeln. Beim Schokoriegel müsst ihr zwar ein wenig aufpassen, das dieser vorher nicht schmilzt, aber es gibt nichts besseres um den Abend perfekt ausklingen zu lassen.

Wer noch ein wenig Inspiration für das nächste Grillevent im Park sucht, kann gerne einmal auf unserem Pinterestboard vorbei schauen.

 


An welchen öffentlichen Plätzen in Köln grillt ihr am liebsten? Und was sind eure Must –Haves für einen gemütlichen Grillabend mit Freunden?

 

Wir freuen uns über eure Tipps in den Kommentaren.


* Bei dem mit * gekennzeichneten Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Das Produkt wird dadurch für euch nicht teurer und ihr ermöglicht uns eine Cola mehr beim nächsten Restaurantbesuch.

Schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.