Fruitletbox – DIE Obst – und Gemüsekiste für alle Kölner

Die Fruitletbox ist nun schon einige Zeit auf dem Kölner Großmarkt erhältlich. Wir haben sie schon einige Male ausprobiert und waren immer begeistert.
Auch in Aachen, Düren, Bonn, Düsseldorf, Kerpen und Essen ist die Gemüsekiste nun erhältlich und für uns Grund genug, endlich einmal über die Fruitlexbox zu berichten.

Fruitletbox - Die Gemüsekiste in Köln, Aachen, Düren, Bonn, Düsseldorf, Kerpen und Essen
Die Bacon Bakery erklärt hier den Grundgedanken und wichtige Informationen für die Fruitletbox.
Bei Froilein Fux gibt es hier zudem tolle Rezepte für die einzelnen Zutaten. Reinschauen lohnt sich.

Verschiedene Varianten der Fruitlexbox

Neben der klassischen Obst – und Gemüsebox sind nun nämlich viele weitere Varianten eingezogen, die vielleicht für den ein oder anderen von euch interessant sein könnten:

So gibt es mittlerweile eine Obst – und Gemüsekiste nur mit regionalen Produkten vom Obst- und Gemüsehof Langen, auf dem das Obst und Gemüse selbstangebaut und geerntet wird. Diese Box ist ein bisschen teurer, aber mit 20€ immer noch günstiger als so manch anderer Konkurrent.

Auch die Box „FruVival“ gibt es noch nicht allzu lange. Sie enthält ausschliesslich Obst für alle, die mit Gemüse einfach nicht so viel anfangen können. Sie kostet 25€.

Die für uns aber beste Neuerung ist die Juniorbox, die es jeweils auch mit regionalem Gemüse oder aber nur mit Obst gibt.

Die Juniorbox ist die kleine Edition von der Classic Box. Sie hält für mich, mit einem zwei Personen Haushalt, einfach die richtige Menge an Obst und Gemüse bereit. So brauche ich beim Kauf kein schlechtes Gewissen zu haben, dass ich die ein oder andere Sache eventuell nicht aufbrauchen könnte.

 5 Gründe, warum ich die Fruitletbox – egal welche Edition – liebe:

  • Ich esse einfach viel gesünder.Fruitletbox - Die Gemüsekiste in Köln, Aachen, Düren, Bonn, Düsseldorf, Kerpen und Essen
  • Man spart sich das einkaufen und vor allem das Schleppen der ganzen Tüten. Die grünen Kisten in denen die Fruitletbox geliefert werden, sind einfach viel handlicher.
  • Ich probiere neue Rezepte aus.
  • Ich lerne neues Obst und Gemüse kennen und lieben.
  • & man spart Geld und Verpackungsmüll. Meiner Meinung würde man für den Preis der Fruitletbox das Obst und Gemüse im Laden nicht nachgekauft bekommen. Zudem ist nicht jede Paprika, jede Gurke und jede Zwiebel in Plastik eingepackt.

Fruitletbox bietet seit kurzer Zeit sogar einen Lieferservice für den Kölner Raum an. Diesen haben wir allerdings noch nicht ausprobiert und werden auch in Zukunft keinen Gebrauch davon machen.
Die regelmäßigen Fahrten zum Kölner Großmarkt gehören inzwischen dazu und machen mir sogar Spaß. Beim Abholen der Boxen könnt ihr sogar noch die ein oder andere Kleinigkeit, wie z.B. gutes Olivenöl, dazu kaufen.

Habt ihr schon mal die Fruitletbox gekauft? Seid ihr zufrieden oder bevorzugt ihr evtl. andere Obst – und Gemüsekisten? 

Schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.