Wo ist Tom? – integratives Café in Köln-Suelz

Auch veganer und glutunfreier Kuchen gibt es in der üppigen Kuchentheke im "Wo ist Tom?" Café

Neulich haben wir uns auf die Suche nach Tom begeben. Den haben wir bei unserem Besuch im „Wo ist Tom?“ zwar nicht direkt gefunden, Tom´s Café haben wir aber trotzdem glücklich und zufrieden wieder verlassen können.
Fern von jeglichen Instagram-Hypes haben wir den Tipp für das Café von einer lieben Followerin bei Instagram bekommen. Da wir immer auf der Suche nach gutem Frühstück sind, war es also diesmal an der Zeit ein neues Café in Sülz zu testen.

Lactosefrei, Glutenfrei oder Veganes Frühstück? Kein Problem im "Wo ist Tom?" - Café der Lebenshilfe

Familienfreundliches Café, dass zum Verweilen einlädt

Beeindruckt von der Größe des Cafés und der dementsprechenden Menge, die darin Platz nehmen kann. Alles verteilt auf zwei Etagen, von der Empore hat man einen wunderbaren Blick auf das schöne Lampenkunstwerk. Zudem eine, zwar ein wenig versteckte, aber richtig gut ausgebaute Kinderecke, auch ein Wickeltisch ist vorhanden. Ein Regal mit Büchern und Magazinen lädt zum Schmökern und Verweilen an. Und auch mit dem kostenfreiem W-Lan ist es einigen Gastronomen voraus.

Die Bedienung bringt uns neben der Karte auch einen Ankreuzbogen, ähnlich wie im Café Bauturm. Dort kreuzt man alles, was man bestellen möchte an und der Zettel wird dann (nehme ich an) in die Küche gereicht.

Vegan, Lactose- und Glutenfreies Frühstück

Lactosefrei, Glutenfrei oder Veganes Frühstück? Kein Problem im "Wo ist Tom?" - Café der Lebenshilfe

Zur Auswahl auf der Speisekarte: Neben den Klassikern gibt es ein englisches Frühstück, ein Veggie Frühstück, ein Veganes Frühstück, ein Fitness Frühstück, ein Laktosefreies Frühstück und auch ein Glutenfreies Frühstück. Wow, hier wurde wirklich an alle gedacht.
Entweder man entscheidet sich also für ein fertiges Frühstück oder man kann sich das einzelne Frühstück auch zusammenbauen. Für alle Spätaufsteher: Frühstück gibt es im übrigen den ganzen Tag.

Auch einige herzhafte Gerichte stehen auf der Speisekarte, darunter auch wieder vegane Optionen. Und auch die opulente Kuchentheke lächelt einem beim Hereintreten ins „Wo ist Tom?“ direkt ins Gesicht. Die Kuchen sehen fantastisch aus, nach unserem Frühstück waren wir aber erst mal gesättigt. Grund genug also, noch einmal im Café vorbei zu schauen. Auch hier gibt es vegane und glutenfreie Alternativen.


Das Café „Wo ist Tom?“ ist ein Café der Lebenshilfe und nach dem Sohn der Gründerin der Lebenshilfe benannt. Das Café selbst ist das erste Projekt der Perspektive Lebenshilfe gemeinnützige GmbH Köln, die 2012 ins Leben gerufen worden ist. Tom selbst war an der Gründung der Lebenshilfe Köln maßgebend beteiligt.


Teile diesen Pin gerne auf Pinterest: 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.